0721 | 909 815 18

AGB als PDF herunterladen

AGB - Allemeine Geschäftsbedingungen

 

§ 1 Geltungsbereich und Abwehrklausel

(1) Für die über diesen Internet-Shop begründeten Rechtsbeziehungen zwischen der Axxellence GmbH (nachfolgend „Anbieter“) und ihrem Kunden erfolgen ausschließlich auf der Grundlage der nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen in der zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

(2) Es gelten ausschließlich die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Anbieters. Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurückgewiesen, sofern der Anbieter diesen nicht ausdrücklich zustimmt.

§ 2 Zustandekommen des Vertrags

(1) Die Angebote im Internet stellen eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden dar, Waren zu bestellen. 

(2) Durch das Absenden der Bestellung auf der Internetseite des Anbieters gibt der Kunde ein verbindliches Angebot an den Anbieter ab, einen Vertrag mit Ihm zu schließen. Mit dem Absenden der Bestellung erkennt der Kunde auch diese Geschäftsbedingungen als für das Rechtsverhältnis mit dem Anbieter allein maßgeblich an.

(3) Mit der Zusendung einer Auftragsbestätigung per E-Mail an den Kunden oder der Lieferung der bestellten Ware kann der Anbieter dieses Angebot annehmen.

§ 3 Zahlung und Zahlungsverzug

(1) Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung auf der Internetseite des Anbieters aufgeführten Preise. Alle Preise gelten inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer sowie zuzüglich der jeweils aufgeführten Versandkosten.

(2) Der auf der Rechnung ausgewiesene Zahlungsbetrag ist in voller Höhe und in vollem Umfang an den Anbieter zu entrichten, unabhängig der Zahlungsweise.

(3) Die Zahlung des Kaufpreises kann per Vorkasse durch Überweisung auf das Konto des Anbieters erfolgen, über den Zahlungsanbieter PayPal entrichtet werden. Der Rechnungsbetrag ist sofort nach Erhalten der Rechnung ohne Abzüge zu zahlen.

(4) Die Zahlung per Giropay und Sofortüberweisung erfolgt über den Zahlungsanbieter Heidelberger Payment GmbH.

§ 4 Aufrechnung und Eigentumsvorbehalt

(1) Ein Aufrechnungsrecht des Kunden besteht nur, wenn seine zur Aufrechnung gestellte Forderung rechtskräftig festgestellt wurde oder unbestritten ist.

(2) Die gelieferte Ware verbleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Anbieters.

§ 5 Lieferung 

(1) Der Versand der Ware erfolgt durch DHL oder über unseren Expressdienstleister.

(2) Die Lieferzeit als auch Versandkosten sind abhängig von der vom Kunden gewählten Versand- und Zahlungsart. Falls der Kunde der Erfüllung seiner Pflichten im Rahmen des Kaufvertrages nicht fristgerecht nachgeht, kann dies die Lieferzeit beeinflussen. Zu diesen Verpflichtungen zählen vor allem die korrekte Angabe der Lieferadresse, als auch die Einhaltung der Zahlungsfristen.

(3) Falls der Anbieter durch das Verschulden Dritter nicht in der Lage ist, die bestellte Ware fristgerecht dem Kunden zukommen zu lassen, wird dieser umgehend darüber informiert. Bereits erbrachte Leistungen des Kunden werden bei Leistungsausfällen umgehend zurückerstattet. Die gesetzlichen Ansprüche des Kunden bleiben unberührt.

(4) Lieferungen sind ausschließlich in das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland möglich.

(5) Eine Splittung der Lieferung an verschiedene Lieferadressen ist nicht möglich.

§ 6 Annahmeverzug

(1) Falls durch Annahmeverzug von Seiten des Kunden Kosten entstehen, hat dieser die Kosten einschließlich etwaiger Mehraufwendungen zu tragen. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten.

(2) Dem Kunden bleibt das Recht vorbehalten, darzulegen, dass solch ein Schaden in seiner Gesamtheit oder in der verlangten Höhe nicht entstanden ist.

(3) Der Kaufpreis ist während des Verzugs zu verzinsen. der Verzugszinssatz beträgt per anno fünf Prozentpunkte über dem Basiszinssatz. Bei Rechtsgeschäften zwischen Unternehmern beträgt der Zinssatz acht Prozentpunkte über dem Basiszinssatz.

(4) Durch den Verzugseintritt des Kunden geht das Risiko eines unverschuldeten Untergangs oder einer unverschuldeten Verschlechterung der bestellten Ware an den Kunden über.

§ 7 Gewährleistung

(1) Bei vorhandenen Mängeln an der bestellten Ware hat der Kunde das Recht zwischen einer Nachbesserung an der Ware oder einer Ersatzlieferung zu wählen. Bei unverhältnismäßigen Kosten der vom Kunden geforderten Nacherfüllung, hat der Anbieter jedoch das Recht diese Art der Nacherfüllung zu verweigern und sie stattdessen durch eine gleichwertige Art zu erfüllen.

(2) Bei Fehlschlagen der Nacherfüllung oder Nacherfüllungsverweigerung von Seiten des Anbieters, kann der Kunde zwischen einer Herabsetzung des Kaufpreises oder den Rücktritt vom Vertrag erklären. Eventuelle Schadensersatzansprüche des Kunden bleiben hiervon unberührt.

(3) Eine Haftung des Anbieters für die vom Kunden zur Verfügung gestellten Inhalte ist ausgeschlossen.

§ 8 Haftungsbegrenzung

(1) Bei leicht fahrlässiger Pflichtverletzung beschränkt sich die Haftung des Anbieters, sowie der Erfüllungsgehilfen des Anbieters, auf den nach der Art Ware vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden. Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen von nicht vertragswesentlichen Pflichten, durch deren Verletzung die Durchführung des Vertrages nicht gefährdet wird, haften wir sowie unsere Erfüllungsgehilfen nicht.

(2) Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Ansprüchen aus Produkthaftung oder aus Garantie sowie bei Ansprüchen aufgrund von Körper- und Gesundheitsschäden sowie bei Verlust ihres Lebens.

§ 9 Urheberrechte und Nutzungsrechte

(1) Durch Absenden der Bestellung erklärt der Kunde, dass er über die notwendigen Urheber- und Nutzungsrechte für übermittelte Inhalte verfügt.

(2) Der Kunde verpflichtet sich zum Ersatz von jeglichen Kosten, die auf Grund von Urheberrechtsverletzungen durch diesen entstehen. Diese Kosten beinhalten alle notwendigen Anwalts- und Gerichtskosten sowie andere Inanspruchnahmen Dritter zur Beseitigung des vom Kunden veranlassten Schaden. Dies gilt nicht, falls der Kunde die Rechtsverletzung nicht zu vertreten hat.

§ 10 Datenschutz

(1) Eine Weitergabe von Daten des Kunden an Dritte erfolgt lediglich zum Zweck der notwendiger Abwicklung der Aufträge. Eine anderweitige Weitergabe erfolgt nur mit der ausdrücklichen Zustimmung des Kunden.

(2) Es gelten die gesetzlich vorgeschriebenen Datenschutzvorschriften.

§ 11 Informationen zum Widerrufsrecht

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.

Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer der Ware ist, die letzte Ware in Besitz genommen hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Axxellence GmbH
Kundenservice
Kleinsteinbacher Straße 11
76228 Karlsruhe

Telefon: 0721 | 909 815 18
Fax: 0721 | 909 815 69
E-Mail Kontaktformular

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

§ 12 Kosten der Rücksendung bei Widerruf

Der Kunde hat die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der Bestellung entspricht und wenn der Preis der zurück zusendenden Ware einen Betrag von 40,00 Euro nicht übersteigt, oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufes noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei

§ 13 Vertragstextspeicherung

Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten per E-Mail zu. Vergangene Bestellungen können Sie in Ihrem Kundenkonto einsehen.

§ 14 Anwendbares Recht und Gerichtsstand

(1) Anwendbar ist das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrecht, soweit diese Rechtswahl nicht dazu führt, dass ein Verbraucher hierdurch zwingenden verbraucherschützenden Normen entzogen wird.

(2) Sind die Vertragsparteien Kaufleute, ist das Gericht an unserem Sitz in Karlsruhe zuständig, sofern nicht für die Streitigkeit ein ausschließlicher Gerichtsstand begründet ist. Dies gilt auch, wenn der Kunde keinen Wohnsitz innerhalb der Europäischen Union hat.

(3) Gerichtsort ist Karlsruhe

§ 15 Schlussbestimmung

Soweit eine Bestimmung dieses Vertrages ungültig oder nicht durchsetzbar ist oder wird, bleiben die übrigen Bestimmungen dieses Vertrages hiervon unberührt.